Home

Deutschland ist aufgrund der wirtschaftlichen Gesamtleistung weltweit die drittstärkste Volkswirtschaft. Somit hat Deutschland eine führende Position im Welthandel.
Sehr deutlich wird Deutschlands internationale Wettbewerbsfähigkeit am hohen und stetig wachsenden Warenexport der deutschen Wirtschaft. Gemessen an den Exporten liegt Deutschland sogar weltweit auf Platz eins.
Neben den hohen Exporten gibt es natürlich noch eine Vielzahl weiterer Indizien, die Deutschlands führende Position im Welthandel belegen.

So ist z.B. auch im Bereich der Direktinvestitionen ausländischer Investoren ein Anstieg zu verzeichnen. Das bedeutet, dass Deutschland im internationalen Vergleich ein äu?erst attraktiver Standort ist. Investoren aus aller Welt schätzen die Vorzüge, die Deutschland zu bieten hat. Das wären unter anderem:

  • eine Vielzahl hoch qualifizierter Arbeitskräfte
  • hervorragend ausgebaute Infrastruktur
  • führende Position im Bereich Forschung & Entwicklung

Viele Wirtschaftsexperten sind der Meinung, dass der Export Deutschlands auch zukünftig unvermindert vorangetrieben wird, und selbst Faktoren wie z.B. ein starker Dollar oder steigender ?lpreis die Konjunktur nur bedingt beeinflussen werden.

Die internationale Handelsfinanzierung gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Denn die Au?enhandelsintensitäten werden in Zukunft noch weiter ausgebaut. Grund dafür sind z.B. eine zunehmenden Liberalisierung des Welthandels und die Ausweitung des Europäischen Binnenmarktes.
Neue EU-Beitrittsländer und besonders der enorm steigende Handel mit mittel- und osteuropäischen Ländern ist auch ein wesentlicher Grund für den steigenden Au?enhandel Deutschlands.

Wenn man es mit ausländischen Geschäfts- und Handelspartnern zu tun hat, dann gibt es eine Vielzahl an Dingen, die beachtet werden müssen.